AGB

§ 1 Mietzeit

Die auf den Mietpreis bezogene Mietzeit beginnt mit dem Tag des Aufbau und endet mit dem Tag des Abbau des Mietmaterials.

§ 2 Aufstellungsplatz

Der Mieter sorgt für ebenes waagerechtes
und für Zelte bebaubares Gelände und stellt
nach Abbau den ursprünglichen Zustand des Gelände wieder her. Die Zu-und Abfahrtswege müssen befahrbar sein. Die genaue Aufstellungsstelle ist durch den Mieter oder durch dessen Beauftragten zu bestimmen. Eventuelle Folgen die durch ungeeignetes Gelände einsetzen können, hat der Mieter zu vertreten.

§ 3 Auf-und Abbau,Wartungsarbeiten

Die Auf – und Abbautermine werden vom Vermieter rechtzeitig mitgeteilt. Durch Bohrungen auftretende Schäden am Pflaster, Asphalt, Plattenbelag etc. im Rahmen des Zeltbaues hat der Mieter auf eigene Kosten zu beseitigen. Die zur Erhaltung und Sicherung des Zeltes, ihrer Umgebung und von Personen erforderlichen Arbeiten sind vom Mieter auf seine Kosten auch dann durchzuführen , wenn Zeltschäden durch höhere Gewalt entstehen, die eine
Inbetriebnahme unmöglich machen oder den Betrieb unterbrechen. Der Mieter ist verpflichtet, alles Zumutbare zu tun, um Schäden so gering wie möglich zu
halten. Bei Schneefall hat der Mieter für die sofortige Räumung der Dächer vom Schnee zu sorgen.

§ 4 Haftung des Vermieters und des Mieters

Der Vermieter trägt die gewöhnliche Abnutzung der Mietsache. Schäden die der Mieter bei Anwendung der nötigen Sorgfalt hätte abwenden können oder die durch schuldhaftes Verhalten des Mieters oder Dritte entstehen, gehen zu Lasten desMieters. Der Mieter haftet für alle von ihm zu vertretenden Sach- und Personenschäden, die durch denBetrieb oder Gebrauch der Mietsache entstehen. Für abhandengekommenes oder beschädigtes Material hat der Mieter Schadenersatz zu leisten. Das Zeltgerüst darf nicht als Aufhängevorrichtung, insbesonderenicht für schwere Lasten benutzt werden. Anstrich vonZeltteilen und Fußböden ist nicht gestattet. Kleberestevon Werbemitteln oder ähnliches hat der Mieter vor Rückgabe zu entfernen. Die Kosten einer erforderlichen Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes trägt der Mieter. Bei Sturm- und Unwettergefahr hat der Mieter unverzüglich sämtliche Aus- und Eingängedicht zu verschließen und das Zelt notfalls von Personen räumen zu lassen. Die Haftung des Mieters beginnt mit der Übergabe der Mietsache und endet mitRückgabe bzw. mit Abbaubeginn.

§ 5 Zahlung

Der Mietpreis ist am Tag des Aufbau im Vorraus an den Vermieter zu entrichten.